+49 (0)6408 50102-0 info@doerr-feuerschutz.de

WANDHYDRANTEN

Wir bieten Ihnen die Planung, Umrüstung, Wartung sowie Reparatur aller Arten von Wandhydranten, angepasst an die Gegebenheiten Ihres Funktionsumfeldes. 

STEIGLEITUNGEN „NASS“

Steigleitung „nass“ bedeutet: Dies sind Löschwasserleitungen, die ständig unter Druck stehen. Die Feuerlöschleitungen sind in die Trinkwasserinstallation integriert. Sie sind daher Trinkwasserleitungen und müssen alle Anforderungen der DIN 1988 – 6 erfüllen. Es muss gegeben sein, dass die Feuerlöschleitungen ständig durchströmt werden oder mit einem mittelbaren Anschluss über einen Vorlagebehälter mit Druckerhöhung ausgestattet sind, damit die Trinkwasserhygiene gegeben ist.

STEIGLEITUNGEN „NASS/TROCKEN“

Zur Erfüllung der DIN 1988-6, Verhinderung von stagnierendem Wasser und Flutung der Löschwasserleitung innerhalb von 60 Sekunden, wurde eine Füll- und Entleerungsstation entwickelt, die erst im Bedarfsfall die Löschwasserleitung der Wandhydranten mit Wasser versorgt. Nach Beendigung eines Löschvorgangs wird die Hydrantenleitung automatisch wieder entleert. Dieses System wird vorrangig auch dort eingesetzt, wo Löschwasserleitungen durch frostgefährdete Bereiche geführt werden müssen.

STEIGLEITUNGEN „TROCKEN“

Dies sind Löschwasserleitungen, in die das Löschwasser erst im Bedarfsfalle durch die Feuerwehr eingespeist wird. Eine Steigleitung „trocken“ dient als Einrichtung zur Brandbekämpfung, z.B. in Gebäuden mit hoher Frostgefahr! Bei trockenen Steigleitungen besteht keine direkte Verbindung zum Trinkwasser. Im Brandfall ermöglichen sie die Zufuhr des Löschwassers durch eine zwischengeschaltete Feuerlöschpumpe. Das Löschwasser wird aus dem örtlichen Hydrantennetz oder aus den dementsprechenden Tanklöschfahrzeugen entnommen.

Folgen Sie uns.

RUFEN SIE UNS AN.

TELEFON

+49 (0)6408 50102-0

HOTLINE (24h)

+49 (0)6408 63580

© DÖRR FEUERSCHUTZ GmbH 2020 – IMPRESSUM – DESIGNED WITH LOVE BY LIONSWEB